direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Namentliche Mannschaftsmeldung - Status "vorläufig" und "endgültig"

(16.03.2018) Ab dem 16. März sind die namentlichen Mannschaftsmeldungen (nMM) mit dem Status „vorläufig“ für jedermann einzusehen. Einwendungen gegen die spielstärkemäßige Reihenfolge in allen Ligen/Klassen sind bis spätestens 31. März bei den zuständigen Sportaufsichten anzuzeigen.

Eine nMM ist erst dann verbindlich, wenn sie den Status "endgültig" aufweist, welcher ab dem 16. April auf den PDF-Druckvarianten ausgewiesen wird (siehe § 18 Ziffer 1). Deshalb empfehlen wir jedem Mannschaftsführer dringend, nur namentl. Mannschaftsmeldungen zu verwenden, die den Status „endgültig“ enthalten.

Für die nMM gibt es zwei komfortable PDF-Druckvarianten („gesamt“ und „kompakt“), welche allerdings nur den registrierten Anwendern (Datenschutz!) mit den Zugangsberechtigungen als „Vereinsadministrator“ oder „Ergebniserfassung“ zur Verfügung stehen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass pro Verein max. 5 Vereinsadministratoren und beliebig viele Ergebniserfasser zugelassen werden. Die Vergabe solcher Zugangsberechtigungen kann der Verein selbstständig über den bereits vorhandenen Vereinsadministrator steuern.

Für die Unterlagen der Mannschaftsführer zur nMM wird dringend die PDF-Druckvariante „gesamt“ empfohlen, da nur auf dieser alle wesentlichen Informationen enthalten sind.

Für Rückfragen stehen Ihnen die jeweiligen Sportaufsichten gerne zur Verfügung.