direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Super Stimmung, heiße Musik und sportliche Höchstleistungen

(22.07.2018) 100 Teilnehmer aus über 30 verschiedenen Vereinen kämpften vergangenes Wochenende um die Titel der Bayerischen Beachtennis-Meisterschaften 2018. Mit seinen vier Beachfeldern ist der TuS Schnaittenbach schon zum 15. Mal Ausrichter dieses hochklassigen Turniers. Die erfolgreichste Teilnehmerin war wieder einmal Sandra Diller vom TC Kümmersbruck, die sich erneut drei Meistertitel in vier möglichen Konkurrenzen holte.

In sechs Wettbewerben schlugen die Doppel-Paarungen im Sand auf. Am Samstag ging es um die Titel der Damen, Herren und Mixed, die Ü-40 Konkurrenzen gingen am Sonntag an den Start. Trotz der hervorragenden sportlichen Höchstleistungen im Wettkampf gegeneinander, herrschte eine stets faire und familiäre Atmosphäre unter allen Teilnehmern.

Bei den Damen holten sich die Titelverteidigerinnen Sandra Diller und Julia Donhauser (beide TC Kümmersbruck) in einem hart umkämpften Match gegen Katharina Maier und Stephanie Reil vom TC RB Regensburg erneut den Sieg.

Nach einem deutlichen Rückstand in beiden Sätzen konnten Uwe Kropf und Stefan Lehner (beide TC Arzberg) das Finale gegen Claus Arnold (TC Maxhütte) und Tobias Heckmann (TC Kümmersbruck) noch einmal drehen und sich zum achten Mal den Bayerischen Beachtennis-Meistertitel bei den Herren sichern.

In der Mixed-Konkurrenz verteidigte Katharina Meier mit ihrem neuen Partner Patrick Hofmann (beide TC RB Regenburg) souverän ihren Titel. Rekordsiegerin Sandra Diller musste sich mit ihrem Partner Sebastian Thaler (beide TC Kümmersbruck) im Finale geschlagen geben.

0723_15. Beachtennis-Meisterschaften

63 Paarungen nahmen am Samstag bei den Bayerischen Beachtennis-Meisterschaften der Damen und Herren teil. (bild: TuS Schnaittenbach)

Etwas kühlere Temperaturen mit vereinzelt Regenschauern dann am Sonntag - aber kein Grund zu irgendwelchen Pausen, alle 51 Partien konnten gespielt werden. Im Finale der Ü40-Damen gelang Sandra Diller mit Partnerin Maria Müller (TuS Schnaittenbach) der zweite Sieg am Meisterschaftswochenende. Den zweiten Platz belegten Sabine Köditz (TC Kümmersbruck) und Andrea Zintl (TC Bruckmühl-Feldkirchen).

Ein Comeback gab es von Seriensieger Claus Arnold, der mit seinem Partner Michael Sander (TC Paulsdorf) gegen Christian Scholzen und Michael Wagner (beide TC Vilseck) bei den Herren-Ü40 gewinnen konnte.

Im Mixed machte Sandra Diller ihre Siegesserie dann perfekt. Zusammen mit Partner Michael Sander gelang ihr der dritte Sieg bei den 15. Bayerischen Meisterschaften. Lokalmatadorin Lisa Lang und Carsten Gebhardt (Conrad Hirschau) mussten das Finale wegen einer Knieverletzung von Gebhardt leider kampflos aufgeben.

Der erfolgreichste Beachtennis-Verein in Bayern bleibt weiterhin der TC Arzberg ebenso wie Uwe Kropf (TC Arzberg), der an der Spitze der Spielerwertung mit insgesamt 15 Titel steht. Teilnehmerstärkste Vereine waren am Wochenende der TC Kümmersbruck und der TC BW Sulzbach-Rosenberg.