direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Im Video: So funktioniert Tennis in der Schule

Einen Lösungsansatz, von dem alle profitieren, bieten Sportangebote im Ganztag, die häufig als Kooperation zwischen Schule und Verein realisiert werden. (bild:dtb

(27.08.2018) Zum Start des neuen Schuljahres: Welche Chancen bringt eine Kooperation zwischen Verein und Schule? Wie profitieren Kinder & Trainer? Der neue Schultennis-Film des Deutschen Tennis Bundes beantwortet die wichtigsten Fragen.

Es gibt bayernweit seit vielen Jahren immer mehr Ganztagsangebote an den Schulen und immer mehr teilnehmende Schüler. Was für Eltern und für das Lernverhalten der Kinder von Vorteil sein mag, ist für den organisierten Sport häufig ein Problem. Denn die Kinder haben kaum noch Zeit für ein Training am Nachmittag und werden deswegen oft erst gar nicht Mitglied in einem Verein.

Einen Lösungsansatz, von dem alle profitieren, bieten Sportangebote in den Schulen, die häufig als Kooperation zwischen Schule und Verein realisiert werden. Im Film des Deutschen Tennis Bund werden die Vorteile von Partnerschaften zwischen Schule und Verein aufgezeigt.

 

„Für Tennisvereine liegt in der Zusammenarbeit mit Schulen ein riesiges Potenzial. Die Clubs erreichen Kinder direkt und können sie frühzeitig für den Tennissport begeistern“, sagt Dr. Eva-Maria Schneider, DTB-Vizepräsidentin, die als Ärztin und Mutter einen engen Bezug zum Thema hat. „Die Bedeutung des Sports wird gerade in unserer immer bewegungsärmeren Gesellschaft zunehmend wichtiger. Kinder müssen auch hinsichtlich einer gesunden Lebensführung geschult werden. Sport in der Schule ist für die alle Kids ein notwendiger Ausgleich zum konzentrierten Unterricht. Tennis bietet sich dafür hervorragend an – weil man auch in einer klassischen Turnhalle wunderbar spielen kann.“

Auch der Bayerische Tennis-Verband setzt bereits seit vielen Jahren auf dieses Modell und möchte die bayerischen Tennis-Vereine zur Kooperation mit Schulen aufrufen, um auf diesem Wege die Schulkinder frühzeitig an den Tennissport heranzuführen.

Als Bindeglieder zwischen Schule und Verein stellt der BTV seinen Mitgliedsvereinen 22 Talentino-Tennis-Scouts kostenlos zur Verfügung. Sie führen in den Schulen gemeinsam mit den Vereinstrainern Schnuppertrainings durch und unterstützen den Verein bei der Ausarbeitung von Ballschul- und Kindertennisangeboten.

Außerdem vergibt der BTV jedes Jahr 20 Kindergarten- und Schultennispakete für neu gegründete Kooperationen. Die Pakete mit einem Wert von 140,- Euro enthalten Schläger, Bälle und weitere Materialien, die man für das Training mit Kindern benötigt. Weitere Informationen und wie Sie ein Startpaket beantragen können erfahren Sie >>hier<<.

Die Landesstelle für Schulsport zahlt Vereinen eine Pauschale für jede Sportarbeitsgemeinschaften (SAG). Diese beträgt zwischen 70- 140 € pro Schuljahr und SAG je nach Anzahl der Stunden pro Woche. >> weitere Informationen

Mehr zum Thema Schultennis: Fragen & Antworten vom Deutschen Tennis-Bund